Zum Inhalt springen

Quick Navigation

Zum Inhalt springen

Proffix BlogHintergründe und Informationen für Schweizer KMU

Die Schweizer KMU sind gefordert – die Digitalisierung und damit verbunden die Transformation von Geschäftsmodellen schreitet voran. In unserem Blog finden Schweizer KMU Hintergründe, Meinungen und Interviews – aktuell recherchiert, praxisnah informiert.

Digitalisierung

Swissdec-Zertifizierung ELM 5.0 Eine lohnende Sache

Der neuste Swissdec Lohnstandard-CH (ELM 5.0) ebnet den Weg für die weitere Digitalisierung und Automatisierung der Prozesse im Lohn- und Personalwesen. Proffix Px5 Lohn wird voraussichtlich ab Herbst mit dem neuen Standard zertifiziert und erhältlich sein.

Proffix Px5 Lohn erlaubt ein modernes und papierloses Lohnwesen und kann nahtlos in die Finanzbuchhaltung der Business Software integriert, aber auch als eigenständige Lohnsoftware eingesetzt werden. Die Löhne lassen sich digital verwalten, die Lohnläufe weitgehend automatisieren, die monatlichen Lohnabrechnungen elektronisch an die Mitarbeitenden versenden und die jährlichen Lohnausweise auf Knopfdruck erstellen. Mit der Anbindung der Px5 Zeitverwaltung bzw. der Leistungsverwaltung sowie des E-Bankings können KMU ihr Lohn- und Personalwesen weitgehend automatisieren. Bereits mehr als 1500 Schweizer KMU organisieren ihr Lohnwesen mit der Swissdec-zertifizierten Lohnbuchhaltung.

Swissdec-Zertifizierung als Gütesiegel

Seit der Einführung des Swissdec-Zertifizierungslabels gehört Proffix Px5 bei neuen Standardversionen stets zu den ersten zertifizierten Lohnbuchhaltungen. Die Zertifizierungsbestrebungen in einem rechtlich stark geregelten Bereich wie dem Lohnwesen decken sich mit der Philosophie von Proffix, mit einer standardisierten und branchenunabhängigen Software die Geschäftsadministration von Schweizer KMU zu vereinfachen. Neben der Zeitersparnis, die sich mit der automatisierten und elektronischen Übermittlung der Lohndaten direkt aus der Lohnbuchhaltung an die Versicherer und Behörden ergibt, können sich Unternehmen auf korrekte Berechnungen und Abzüge verlassen.

In den vergangenen Jahren sind die technischen Anforderungen an den automatisierten Informationsaustausch von Lohndaten ständig gestiegen. Aber auch gesetzlich wurden wichtige Veränderungen durch die Einflussnahme von Swissdec vorangetrieben, so bespielsweise bei der Quellensteuer.

KLE-Zertifizierung: Schadensabwicklung automatisieren

Mit der ELM-Zertifizierung 5.0 hebt Swissdec das elektronische Lohnmeldeverfahren auf einen nächsten Level. Ebenfalls wird mit der von der Swissdec entwickelten Zertifizierung der Leistungsstandard-CH (KLE) zur Verfügung stehen, der die Abwicklung von Schadenereignissen direkt aus der Lohnbuchhaltung regelt und automatisiert. Proffix gehört auch bei der aktuellen Swissdec Lohnstandard-CH (ELM)-5.0-Zertifizierung zu den ersten Herstellern und plant die Einführung für den Herbst 2022. In einem nächsten Schritt wird die Zertifizierung Leistungsstandard-CH (KLE) angestrebt.

 


Neuer Leistungsstandard-CH

Unfälle direkt aus der Lohnbuchhaltung melden

Mit dem Leistungsstandard-CH (KLE), der zusätzlich mit der neusten ELM-Zertifizierung 5.0 zur Verfügung steht, können Schadenereignisse in den Bereichen UVG, UVG-Z und KTG durch eine standardisierte und strukturierte Kommunikation zwischen Unternehmen und Versicherung automatisiert abgewickelt werden. Aktuell kann der Swissdec-KLE-Standard bereits mit der Suva genutzt werden. Mit der Zertifizierung von Proffix Px5 Lohn lassen sich Unfälle somit künftig direkt aus der Lohnbuchhaltung melden und verarbeiten. Weitere Versicherer werden folgen. Die Vorteile von KLE (Kundenintegrierter Prozess vom Leistungsanspruch bis zur Leistungserbringung):

Direkt aus der Lohnbuchhaltung

Daten zum Unternehmen und Angaben zur verunfallten oder erkrankten Person werden direkt aus der Proffix Px5 Lohnbuchhaltung übernommen und verschlüsselt an den Versicherer übermittelt.

Digital geführte Abwicklung

Der komplette Schadensprozess von der Anmeldung bis zum Fallabschluss erfolgt zwischen der Lohnbuchhaltung und dem Versicherer über einen gesicherten Kanal. Dank automatisierter Synchronisierung ist das Unternehmen über alle Arbeitsschritte informiert.

Direkte Taggeldabrechnung

Die Taggeldabrechnung wird direkt in der Lohnbuchhaltung verarbeitet – der Arbeitsaufwand bei Unfall- und Krankheitsmeldungen dank KLE deutlich reduziert.

 

6 Möglichkeiten
Individuelle Korrespondenz in Px5

Alle Vorgaben sind pro Art der Korrespondenz (z.B. Rechnung, Mahnung usw.) und in verschiedenen Sprachen definierbar. Zudem können pro Empfängeradresse und Dokumententyp verschiedene Angaben festgelegt werden, wie beispielsweise die Verwendung einer unterschiedlichen E-Mail-Adresse bei Offerte/Auftragsbestätigung und Rechnung.

  1. Individualisierung
    Definieren Sie pro Korrespondenzart den gewünschten Absender und die Versandart.

  2. Anrede
    Neu kann pro Kontaktperson die Anrede (Sie-/Du-Form) definiert werden, die beim Versand von E-Mails verwendet werden soll.

  3. Betreff/Mail-Inhalt
    Pro Korrespondenzart lassen sich der Betreff, der jeweilige Inhalt sowie die Signatur vordefinieren und individuell gestalten.

  4. Variablen
    Verwenden Sie Variablen im Betreff und Mail-Inhalt (KLE), um beispielsweise Angaben auf Auftragsdokumenten wie die Rechnungsnummer oder den Totalbetrag in der E-Mail zu übernehmen.

  5. Einbindung von DeepL für Übersetzungen
    Dank der Integration von DeepL lassen sich Standardtexte ohne Programmwechsel im E-Mail übersetzen.

  6. Duplikation von E-Mail-Texten
    Übernehmen Sie die E-Mail-Texte für weitere Korrespondenzarten (E-MailTexte kopieren und bei weiterer Korrespondenzart einfügen).