Zum Inhalt springen

Quick Navigation

Zum Inhalt springen

Dank Proffix auch
organisatorisch
am Ball

FC Luzern

Der FC Luzern spielt sportlich, aber auch punkto Wirtschaftlichkeit im Schweizer Fussball vorne mit. Der Club ist stolz darauf, ein echtes KMU zu sein. «Wir sind weit mehr als ein Fussballclub, wir sind auch ein Schweizer KMU», mit diesem Satz bringt CFO Richard Furrer das Selbstverständnis des FC Luzern auf den Punkt. Der Club, zu dem drei zur FCL Holding AG zusammengefasste operative Aktiengesellschaften gehören, finanziert sich grösstenteils ohne fremde Geldgeber. Mit Proffix wurden betriebswirtschaftliche Prozesse geschaffen, die eine agile und zahlengesteuerte Geschäftsführung erlauben.

Unternehmen
FC Luzern
166 Festangestellte
650 Teilzeitbeschäftige

Branche
Fussball
Sparten: Fussballclub, Leistungszentrum (Nachwuchs), Events und Merchandising

Software

Proffix Funktionen
Finanzbuchhaltung, Debitoren, Kreditoren, Lohn, Kostenstellen, E-Banking, Adressen, Auftrag, Lager

Drittlösungen und Anbindungen
Microsoft Power BI, WATO Kasse, Personalplanungssoftware, Onlineshop, Ticketcorner

Das Bedürfnis

Der grösste Innerschweizer Fussballclub wurde 1901 gegründet und feiert in diesem Jahr sein 120-Jahre-Jubiläum. Die erste Mannschaft spielt in der Super League und gewann bisher einmal die Meisterschaft und dreimal den Schweizer Cup, zuletzt in der Saison 2020/2021. Eine der wichtigsten Aufgaben des Clubs ist die Nachwuchsförderung. Im grössten Leistungszentrum der Region nahm bereits manche später erfolgreiche Karriere ihre Anfänge. So beispielsweise diejenige der aktuellen Nationalspieler Jonas Omlin, der als Torhüter den Sprung ins Ausland zum HSC Montpellier schaffte, oder des jungen Ruben Vargas, der zum Bundesligisten FC Augsburg transferiert werden konnte. Die 18 bis 20 Heimspiele pro Jahr werden in der 2011 neu erbauten Swissporarena ausgetragen. Diese fasst 17 500 Zuschauerinnen und Zuschauer und ist immer wieder auch Austragungsort von Länderspielen.

Organisiert ist die Gruppe in vier Sparten: Das Kerngeschäft bildet die erste Mannschaft, die 85 % der Einnahmen erwirtschaftet. Die zweite Sparte ist der Nachwuchs und rund um das Fussballgeschäft bilden die Sparten Events und Merchandising weitere Einnahmenquellen.

«Der FC Luzern ist sehr bodenständig und tief in unserer Region verwurzelt.»
Stefan Wolf, Präsident, FC Luzern

Die Lösung

Gesteuert wird das operative Geschäft seit Jahren mit Proffix. Das Herzstück bildet die Finanzlösung, in der die Holdingstruktur mit mehreren Mandanten abgebildet ist. Dank deren vollständiger Integration in die Geschäftsprozesse werden sämtliche finanzrelevanten Bewegungen direkt in der Finanzbuchhaltung erfasst sowie auf die Kostenstellen und Kostenarten verbucht. Für automatisierte Prozesse sorgen auch die E-Banking-Anbindung und die Schnittstelle zu Ticketcorner.ch.

Eine hohe Effizienz in die Administration bringt die Proffix Lohnbuchhaltung. In dieser wird das Lohnwesen für die 166 Festangestellten des Clubs sowie die Vergütung der Stundenlöhne von 650 Teilzeitbeschäftigten im Eventbereich organisiert. Richard Furrer erklärt: «Pro Heimspiel arbeiten 300 bis 400 Personen im Stadion und im Catering. Dank der Schnittstelle zur Personalplanungssoftware werden die geleisteten Stunden und Spesen direkt als Lohnbewegung in die Lohnbuchhaltung importiert, vergütet und verbucht.»

Ebenfalls eine wichtige Position besetzt Proffix im Merchandisinggeschäft. Im Fanshop verkaufte Artikel werden durch das vollständig integrierte WATO Kassensystem direkt in der Artikel- und Lagerverwaltung abgebucht und die Kassenbewegungen in der Debitorenbuchhaltung erfasst. Direkt in die Debitorenbuchhaltung verbucht werden auch die Umsätze aus dem Onlinegeschäft.

Der Benefit

Dank der Anbindung von Proffix an verschiedene Drittsysteme sind die administrativen Abläufe effizient organisiert und alle Daten und Informationen zentral erfasst. «Proffix besetzt in unserer Geschäftsadministration die Schlüsselposition und schafft die Voraussetzung für eine moderne, zahlengesteuerte Führung des Clubs», sagt der CFO, der mit der Anbindung des Power BI von Microsoft eine massgeschneiderte Lösung realisiert hat. «Diese Aktualität in den Zahlen ist für die Wirtschaftlichkeit unseres Clubs im wahrsten Sinne des Wortes matchentscheidend», bringt es Furrer auf den Punkt.

«Sport ist ein emotionales Geschäft, das Proffix sehr gut versteht.»
Richard Furrer, CFO, FC Luzern

Die Zusammenarbeit des FC Luzern mit Proffix ist sehr partnerschaftlich und beruht nicht zuletzt auf einem gemeinsamen Verständnis für Wirtschaftlichkeit im Sport. «Fussball ist ein emotionales Geschäft. Mit Proffix haben wir eine hohe Stabilität in unseren Prozessen erreicht, was in unserem volatilen Geschäft essenziell ist», so Furrer.

«Proffix besetzt in unserer Geschäftsadministration die Schlüsselposition und schafft die Voraussetzung für eine moderne, zahlengesteuerte Führung des Clubs.»

Richard Furrer, CFO, FC Luzern

Der Mehrwert

  • Mehr KMU: Proffix schafft die Voraussetzung zum betriebswirtschaftlich und professionell geführten KMU.
  • Führen mit Zahlen: Alle in Proffix erfassten Daten und Informationen stehen stets aktuell für Abfragen im BI zur Verfügung.
  • Weniger Papier: Ein Grossteil der administrativen Abläufe erfolgt automatisiert und ohne Medienbrüche.
(Erstellt: 2021)

Mit diesen Funktionen die Anforderungen einfach gelöst


Proffix Erfolgsgeschichten