Jetzt kostenlos anmelden zum Proffix Community Day 2024 am 4. Juni in Schlieren – dem Treffpunkt für alle ERP-Interessierten, Proffix-Kunden & -Partner!

Mobiler Krediflow
Alles im Flow

Alles im Flow
Mit dem Px5 Kreditorenworkflow hat Proffix die Rechnungsverarbeitung automatisiert. Nun ergänzt sie den Prozess mit der integrierten Krediflow-Weblösung, mit der Rechnungsbelege auch bequem online freigegeben werden können.

Der in Proffix Px5 integrierte Kreditorenworkflow erlaubt KMU eine automatisierte und papierlose Verarbeitung ihrer Rechnungen. Die mobile Lösung beschleunigt den Verarbeitungsprozess und erlaubt den zuständigen Personen, Belege und Vergütungen in Echtzeit online freizugeben. Sie kommuniziert via REST API mit Proffix Px5 und ist somit nahtlos in den Kreditorenworkflow eingebunden.

Bequem von unterwegs
Die Weblösung ist responsiv aufgebaut und lässt sich von jedem beliebigen Gerät über alle verfügbaren Webbrowser öffnen. Mit der Anmeldung erfolgt eine sichere Verbindung auf die Lösung. Der User gelangt auf eine intuitiv verständliche Bedieneroberfläche, auf der die beiden Prozesse «Vorerfasste Belege» und «Vergütungen» mit der Anzahl freizugebender Belege in der Menüleiste angezeigt werden.

Beide Prozesse sind identisch aufgebaut. Mit Klick auf «Vorerfasste Belege» werden die Rechnungsbelege zur Bearbeitung aufgelistet. Von jedem Beleg sind sämtliche Rechnungsinformationen, eine Vorschau des Originalbeleges sowie die Buchung zur Kontrolle übersichtlich dargestellt. Klickt die autorisierte Person auf «Beleg freigeben», wird dieser – sofern die Vergütungsfreigabe in Px5 aktiviert ist – ins Register «Vergütungen» des/der zuständigen Sachbearbeitenden weitergeleitet. Wird ein Beleg abgelehnt, wird dies in den «Smarten Aufgaben» von Proffix Px5 oder unter «Abgelehnte Belege» dem/der Kreditorenverantwortlichen angezeigt. Dieser kann den/die zuständigen Sachbearbeitende/n anpassen und den Beleg wieder in die Vorerfassung geben. Optional kann der/die Kreditorenverantwortliche auch per E-Mail über einen abgelehnten Beleg informiert werden.

Freigegebene vorerfasste Rechnungsbelege werden für die betragsmässige Vergütungsfreigabe dem/der zuständigen Sachbearbeitenden in der Menüleiste unter «Vergütungen» aufgelistet, sofern keine Direktfreigabe hinterlegt ist. Nach Kontrolle und Autorisierung kann die Rechnung ohne weitere Freigabe bezahlt werden. Sowohl Rechnungsbelege als auch Vergütungen lassen sich zudem durch eine berechtigte Stellvertretung freigeben, was in der jeweiligen Belegübersicht eingestellt werden kann.