Jetzt kostenlos anmelden zum Proffix Community Day 2024 am 4. Juni in Schlieren – dem Treffpunkt für alle ERP-Interessierten, Proffix-Kunden & -Partner!

Neuste Version von Proffix Px5 mit Swissdec Leistungsstandard-CH (KLE) zertifiziert

Neuste Version von Proffix Px5 mit Swissdec Leistungsstandard-CH (KLE) zertifiziert

KLE-Zertifizierung erweitert elektronisches Meldeverfahren auf Unfall- und Krankenversicherungsgesellschaften und ermöglicht automatisierte Schadensabwicklung mit der Suva

Neuste Version von Proffix Px5 mit Swissdec Leistungsstandard-CH (KLE) zertifiziert

Wangs, 5. Dezember 2023 – Proffix Px5 Lohn, eine der führenden Lohnbuchhaltungslösungen in der Schweiz, integriert als eine der ersten Systeme den Swissdec Leistungsstandard-CH (KLE). Ergänzend zum ELM-Lohnmeldeverfahren erlaubt der neue KLE-Standard, Schadensereignisse zwischen Unternehmen und den Unfall- und Krankenversicherern strukturiert und automatisiert abzuwickeln. Als erste grosse Versicherungsanstalt unterstützt die Suva den Standard, der mit der neusten Version von Proffix Px5 verfügbar ist.

Seit der Einführung des Swissdec-Standards gehört Proffix Px5 bei neuen Versionen stets zu den ersten zertifizierten Lohnbuchhaltungen. Nachdem im letzten Dezember die Zertifizierung für den Swissdec Lohnstandard-CH (ELM) 5.0 erfolgte, wurde die Proffix Px5 Lohnbuchhaltung nun auch für den Leistungsstandard-CH (KLE) zertifiziert, der auf dem Swissdec Lohnstandard-CH (ELM) 5.0 aufbaut. Der neue Standard erweitert das elektronische Lohnmeldeverfahren mit den Sozialversicherungen und den Behörden auf die Abwicklung von Schadensfällen in den Bereichen der Unfallversicherungsgesetze UVG, UVG-Z und dem Krankentaggeld (KTG).

Gesamte Schadensabwicklung aus der Lohnbuchhaltung
Als grösste Schweizer Unfallversicherungsanstalt nutzt die Suva den KLE-Standard, um die Prozesse bei Unfallmeldungen und -abwicklungen zu optimieren. Durch die Zertifizierung von Proffix Px5 Lohnbuchhaltung kann die gesamte Schadensabwicklung mit der Suva durch eine standardisierte und strukturierte Kommunikation automatisiert aus der Lohnbuchhaltung abgewickelt werden. Firmendaten und Informationen zur verunfallten Person werden direkt aus der Lohnbuchhaltung übernommen und verschlüsselt an die Suva übermittelt. Der gesamte Schadensprozess, von der Anmeldung bis zum Fallabschluss, wird über einen gesicherten Kanal zwischen der Lohnbuchhaltung und dem Versicherer abgewickelt und wichtige Arbeitsschritte laufend synchronisiert. Zudem ermöglicht die Integration des KLE-Standards eine direkte Abrechnung des Taggeldes in der Lohnbuchhaltung.

«Die Integration des KLE-Standards ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Digitalisierung und Automatisierung der Geschäftsadministration von KMU», sagt Eveline Kalberer, Leiterin Produktmanagement von Proffix. «Nachdem sich das ELM-Lohnmeldeverfahren mit den Sozialversicherern bei den über 1.700 Kundinnen und Kunden unserer Proffix Lohnbuchhaltung bewährt und durchgesetzt hat, schliesst die KLE-Zertifizierung eine weitere Lücke in der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Versicherern.»

Proffix Px5 Lohn zählt zu den führenden Lohnbuchhaltungen in der Schweiz und wird als Standardsoftware sowohl in den Proffix ERP-Lösungen als auch in Branchenlösungen von Schweizer KMU genutzt. 

Die neuste Proffix Px5 Version 5.0.1007 ist ab sofort mit weiteren Neuerungen rund um die AHV21-Reform und die am 1. Januar 2024 in Kraft tretende Mehrwertsteuererhöhung erhältlich.  

Über Proffix:
Proffix ist eine echte Schweizer KMU-Software, die von erfahrenen Finanz- und IT-Spezialisten für die Ansprüche der vielen KMU in der Schweiz entwickelt wurde. Mit Proffix lassen sich sämtliche betriebswirtschaftliche Prozesse eines Unternehmens über eine zentrale Datenbank steuern. Die KMU-Software ist branchenunabhängig, modular aufgebaut und bietet ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit mehr als 2500 aktiven Kunden zählt Proffix zu einer der erfolgreichsten ERP-Software im Schweizer KMU-Markt. Das gleichnamige Unternehmen, Proffix Software AG, hat seinen Hauptsitz im sankt-gallischen Wangs. Es verfügt über eine Niederlassung im zürcherischen Wetzikon  und vertreibt seine Software über mehr als 39 Vertriebspartner in der deutschsprachigen Schweiz.

Seit August 2023 ist Proffix Software AG ein Unternehmen der Forterro Gruppe.

Über Forterro:
Forterro hat sich seit der Gründung im Jahr 2012 zu einem der führenden Softwareanbieter für die Industrie entwickelt. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in den wichtigsten Produktionsländern Europas sowie über regionale Service- und globale Entwicklungszentren. An über 40 Standorten entwickeln und betreuen mehr als 1600 Mitarbeitende Softwarelösungen für über 13'000 Unternehmen. Die Produkte von Forterro sind gezielt auf die Anforderungen verschiedener Regionen und Branchen zugeschnitten und ermöglichen Unternehmen, ihr Geschäft zu stärken, Arbeitsprozesse zu beschleunigen, effizient zu arbeiten und äußerst effektiv im Wettbewerb zu agieren.


Medienkontakte
Forterro Central Europe                        
Eva-Maria Hufschmitt                    
Senior PR & Communications            
eva-maria.hufschmitt@forterro.com
T +49 (0)721 - 96723-0            

 

Medienservice Schweiz
vademecom ag
Monika Bailer Giuliani
monika.bailer@vademcom.com
T +41 (0)44 380 35 36